1. Programm
  2. /
  3. Filmreihen
  4. /
  5. ASIAN QUEERS REUNITED
Juni 2024

ASIAN QUEERS REUNITED

Kuratiert von Beijing Queer Film Festival (Popo Fan), CiLENS e.V (TANG Xuedan/ Echo) und Queer East (Yi Wang)

Asian Queers Reunited ist ein interdisziplinäres Filmprogramm, das das Publikum dazu einlädt, in die Welt der asiatischen Queerness einzutauchen und sich auf eine intellektuell und emotional anregende Reise zu begeben, die die Intersektionalität von queerer Identität und Sexualität, Liebe und Verlangen in Vergangenheit und Gegenwart erforscht. Unterstützt vom Projekt ComE und in Zusammenarbeit mit dem Beijing Queer Film Festival (BJQFF) und Queer East bietet das Programm eine differenzierte Erkundung des breiten Spektrums des asiatischen Queer-Kinos und den dahinter stehenden Communities. Es zeigt zwei von BJQFF und Queer East kuratierte Kurzfilmprogramme sowie vier spannende Spielfilme aus verschiedenen Regionen Asiens, begleitet von Filmgesprächen mit den Filmemacher*innen.

Tang Xuedan (Echo) ist eine in Berlin lebende Kulturarbeiterin und Filmkuratorin aus Chengdu, China. 2022 gründete sie CiLENS und die Indie Chinese Cinema Week (ICCW), beides Projekte, die ihr starkes intersektionales Interesse und ihre laufende Forschung zu Kinostudien, Feminismus und sozial engagierten Praktiken spiegeln.

Queer East (Yi Wang) ist ein in Großbritannien ansässiges Festival, das grenzüberschreitendes LGBTQ+-Kino, Live-Kunst und Bewegtbildarbeiten aus Ost- und Südostasien und seinen Diaspora-Gemeinschaften präsentiert.

Das Beijing Queer Film Festival (Popo Fan) ist derzeit das einzige Filmfestival auf dem chinesischen Festland, das ein öffentliches Forum für Filme und Diskussionen über Sexualität und Geschlechtsidentitäten bietet und so der queeren Minderheit in China eine Stimme gibt.

Kuratorische Unterstützung: Yun-Chen HSU/Iris, Yixin WANG

TANG Xuedan (Echo) ist eine in Berlin lebende Kulturarbeiterin und Filmkuratorin aus Chengdu, China. 2022 gründete sie CiLENS und die Indie Chinese Cinema Week (ICCW), beides Projekte, die ihr starkes intersektionales Interesse und ihre laufende Forschung zu Kinostudien, Feminismus und sozial engagierten Praktiken spiegeln.

Queer East (Yi Wang) ist ein in Großbritannien ansässiges Festival, das grenzüberschreitendes LGBTQ+-Kino, Live-Kunst und Bewegtbildarbeiten aus Ost- und Südostasien und seinen Diaspora-Gemeinschaften präsentiert.

Das Beijing Queer Film Festival (Popo Fan) ist derzeit das einzige Filmfestival auf dem chinesischen Festland, das ein öffentliches Forum für Filme und Diskussionen über Sexualität und Geschlechtsidentitäten bietet und so der queeren Minderheit in China eine Stimme gibt.

Joyland

Joyland

Saim Sadiq, Pakistan 2022, 127 Min., OmeU, DCP
(OPEN AIR) SHORTS

(OPEN AIR) SHORTS

kuratiert vom Beijing Queer Film Festival
《午夜出走》

《午夜出走》

The Last Year of Darkness
Ben Mullinkosson, China, Vereinigte Staaten 2023, 95 Min., OmeU, DCP
《一些女人》

《一些女人》

Some Women
Quen Wong, Singapur 2021, 71 Min., OmeU, DCP